YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was du als WhatsApp Nutzer unbedingt wissen musst, wie du das neue Hype-Spiel Cyberpunk 2077 auch problemlos auf dem Handy spielen kannst und was es sonst für wichtige News für deinen Smartphone- und Internet-Alltag gibt, schauen wir uns in diesem Video an. 

Vorher ganz kurz zu unserem Sponsor. Anker hat mit dem Anker Nano ein Ladegerät rausgebracht, das dein Handy dreimal schneller aufladen kann als andere Ladegeräte. Insbesondere wenn du ein neues iPhone 12 hast, das ohne Netzteil kommt, bietet sich der Anker Nano für dich an. Aber auch für alle anderen Handys mit USB-C Anschluss kannst du dieses 20 Watt Schnellaufladegerät nutzen. Das Netzteil selbst hat einen USB-C Anschluss und kannst du mit einem USB-C zu Lightning Kabel bei Apple oder USB-C zu USB-C Kabel verbinden, was bei den meisten Handys mitgeliefert wird. Der Anker Nano hat ein kompaktes Design, ist so klein wie das Netzteil von Apple und hat trotzdem 4 mal so viel Watt Leistung. Die meisten Handys können so in unter 30 Minuten auf 50% aufgeladen werden. Den Anker Nano kannst du z.B. bei Amazon für 19,99 Euro bestellen und auch bei MediaMarkt ist das Schnellladegerät verfügbar.

WhatsApp

In-App Banner

In WhatsApp wirst du demnächst ab und zu solche Banner sehen, über die WhatsApp bestimmte Meldungen und Ankündigungen machen wird. Darüber sollst du informiert werden, bei neuen Features, Änderungen, News, Events oder Warnungen vor kriminellen Aktivitäten die WhatsApp betreffen. Für Werbezwecke wird dieser In-App Banner nicht genutzt. Wenn du auf den Banner tippst, dann wirst du je nach Meldung zu einer Webseite mit mehr Infos weitergeleitet oder z.B. zum Download des neuen Updates oder zu andere Interaktionen in der App. Diese Meldungen werden nicht in Form eines Chats gesendet, sondern wie gesagt über einen Banner.  

Neue Nutzungsbedingungen

Die wohl erste Meldung die über so einen Banner an alle Nutzer verteilt wird, wird der Hinweis zu den neuen Nutzungsbedingungen sein, die Anfang 2021 kommen werden. Wenn du auf den Banner tippst, wirst du weitergeleitet und bekommst kurz erklärt was die Hauptänderungen bei den Nutzungsbedingungen sind. Du musst dieser Änderung bis zu einem bestimmten Datum zustimmen, ansonsten kannst du WhatsApp nicht weiter nutzen und kannst deinen Account nur noch löschen. Was genau in den neuen Nutzungsbedingungen stehen wird, ist noch nicht bekannt. Es wird aber wohl um die Verarbeitung von Daten und die Nutzung von Chats mit WhatsApp Business Kontakten gehen. Dadurch können Unternehmen den WhatsApp Messenger besser für ihre Geschäfte nutzen. 

Videos stummschalten

Sehr bald können Videos, die du in WhatsApp an einen Kontakt oder in deinem Status versenden möchtest, vorher stummgeschaltet werden. 

Verkauf von WhatsApp?

Facebook soll sich von WhatsApp und Instagram trennen. Das fordert eine ernstzunehmende Klage in der USA. Durch den Kauf von WhatsApp und Instagram habe sich Facebook eine unerlaubte Monopolstellung verschafft und Wettbewerb unterbunden. Das habe Nachteile für die Nutzer und für kleinere Unternehmen. Der Kauf soll rückgängig gemacht werden und WhatsApp und Instagram sollen wieder eigenständig werden. Das fordern die Kläger. Generell werden große Internetkonzerne wegen ihrer gewaltigen Marktmacht immer mehr unter die Lupe genommen und da wird es sicherlich bald Gegenmaßnahmen von der Politik geben. 

Signal

Eine der besten Alternativen zum WhatsApp Messenger ist die App Signal. Signal gilt als sicherste Kommunikations-App mit sehr gutem Datenschutz. Langsam aber sicher werden es auch immer mehr Nutzer, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass sie beim Featureumfang aufholen.

Mit dem neusten Update können jetzt auch Gruppen-Videotelefonate geführt werden. Dafür musst du einfach in einen Gruppenchat gehen und oben auf den Videoanruf-Button tippen. Alle Gruppenmitglieder bekommen dann eine Nachricht, dass ein Gruppenanruf gestartet wurde. Wenn du in der Rasteransicht nach oben wischt, wird immer die Person groß angezeigt, die gerade spricht. Aktuell können maximal 5 Personen teilnehmen, das soll aber in Zukunft noch erweitert werden. 

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 ist neben Among Us der wohl gerade größte Hype bei den Spielen. Wenn du aber nicht gerade einen High-End PC oder die neuste Konsole besitzt, dann wird es schwer das unglaublich umfangreiche Spiel Cyberpunk 2077 flüssig zum Laufen zu bringen.

Es ist ein storygetriebenes Open-World-Action-Adventure Game das in Night City einer riesigen Stadt der Zukunft spielt. Die Bewohner sind von Macht, Glamour und Körpermodifikationen besessen. Du spielst einen Söldner und suchst nach dem Schlüssel zur Unsterblichkeit. Du kannst deinen Charakter mit verschiedenen Implantaten ausstatten und so zu einem starken Cyborg werden mit einem bestimmten Skillset und Spielstil. Die Welt ist sehr realistisch und deine Entscheidungen beeinflussen viel.

Um Cyberpunk 2077 flüssig zum Laufen zu bringen, musst du einen high-End PC oder die neuste Konsole besitzen. Wenn du das nicht hast, dann kannst du dir ein kostenloses Stadia Konto erstellen und da das Spiel kaufen. Anschließend kannst du es einfach auf deinem TV, deinem Laptop oder deinem Android Handy über die Stadia App spielen. Es wäre natürlich gut wenn du noch einen Controller hast. Bei Android gibt es aber auch ein Touch-Gamepad. Das Spielerlebnis von Cyberpunk 2077 auf der Cloud-Gaming Plattform Stadia ist ziemlich gut und sicherlich eine gute Alternative für Leute die das Spiel unbedingt zocken möchten, aber keine neue Konsole oder leistungsstarken PC haben. 

Disney+

Der Streamingdienst Disney Plus wird nächstes Jahr teurer, erweitert aber auch sein Angebot. Ab 23. Februar 2021 wird das Abo 8,99 Euro im Monat oder 89,99 Euro im Jahr kosten und damit zwei Euro im Monat teurer sein als bisher. Dafür wird aber auch das Angebot deutlich erweitert und zwar kommt die Marke Star dazu. Es kommen tausende Stunden Kinofilme, Serien, Dokus  und TV Programme dazu, wobei die Zielgruppe vor allem Erwachsene sind. Das Angebot für „Disney ab 18“ soll sich dadurch verdoppeln. Gleichzeitig soll die Kindersicherung bei den Inhalten verbessert werden. Da Disney vor allem mit Kinderfilmen in Verbindung gebracht wird, konzentriert man sich jetzt auf mehr Inhalte für Erwachsen und wird dadurch zu einem noch größeren Netflix-Konkurrenten.