YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei WhatsApp geht es los mit dem neuen Multi-Geräte Feature. In diesem Beitrag erfährst du alles was du zu diesem und weiteren wichtigen neuen WhatsApp Features wissen musst!

Einmal ansehen

WhatsApp hat das Feature „Einmal ansehen“ ausgerollt mit dem Fotos oder Videos nach dem ersten Abruf automatisch gelöscht werden.

Wenn du ein Foto oder Video zum Versenden ausgewählt hast, kannst du hier unten die „Eins“ aktivieren und dann als Einmal ansehen Foto oder Video versenden. Es erscheint dann nicht im Chatverlauf und der Empfänger kann es sich durch Antippen der Nachricht einmal anschauen. Schließt er es, kann er es sich nicht nochmal anschauen.

Dieses neue Feature ist ziemlich sinnvoll, da über WhatsApp auch viele Fotos verschickt werden, die nicht dauerhaft gespeichert werden müssen. WhatsApp nennt hier als Beispiele, Bilder von Klamotten, die du gerade im Geschäft anprobierst oder etwas Vertrauliches wie ein WLAN-Passwort.

Bedenke aber dass man Screenshots oder Screenrecordings machen kann und so eine Möglichkeit hat auch die Einmal ansehen Bilder oder Videos dauerhaft zu speichern. Eine Screenshot-Benachrichtigung von WhatsApp gibt es nicht, da es keine Screenshot-Erkennung gibt.

Dieses Feature entlastet zudem den Smartphone-Speicherplatz und sorgt für eine sauberere Galerie. Es funktioniert auch in Gruppenchats. Im Chat wird angezeigt wenn die Einmal ansehen Bilder oder Videos geöffnet wurden, auch dann wenn du die Lesebestätigung ausgeschaltet hast. Wenn sie innerhalb von 14 Tagen nach dem Empfang nicht geöffnet werden, dann werden sie automatisch aus dem Chat gelöscht. Die Einmal ansehen Bilder und Videos sind auch Ende-zu-Ende verschlüsselt. Allerdings kann der Empfänger problematische Mediendateien melden, woraufhin WhatsApp dann Zugriff darauf erhält.

Multi-Geräte

Eines der wichtigsten neuen WhatsApp Features in diesem Jahr wird das Multi-Geräte Feature sein. Dieses kann bereits in der WhatsApp Beta Version genutzt werden.

Über die drei Punkte oben rechts und „Verknüpfte Geräte“ kommst du zu diesem Fenster, wo du mit Tippen auf „Multi-Geräte-Beta“ das Feature über den Button hier unten aktivieren kannst.

Du kannst dann hier bis zu vier zusätzliche Geräte gleichzeitig mit deinem Account verbinden und der Vorteil bei diesem Update ist, dass dein Telefon nicht mehr angeschaltet bzw. online sein muss, damit dein WhatsApp Account auch auf anderen Geräten funktioniert.

Fürs Hinzufügen von Geräten wird WLAN empfohlen um die Chatverläufe zu kopieren, du kannst hier aber auch mit mobilen Daten fortfahren. Zudem ist eine Verifizierung z.B. über Fingerabdruck oder PIN erforderlich. Danach musst du den QR Code der auf deinem anderen Gerät angezeigt wird einscannen, wie du es bestimmt schon vom alten WhatsApp Web kennst.

Du siehst dann auch auf deinem anderen Gerät den „Beta“ Hinweis und dass du dein WhatsApp Konto verwenden kannst, ohne dass dein Telefon verbunden sein muss. So kannst du beispielsweise dein Smartphone ausschalten und WhatsApp am Laptop weiter benutzen. Einige Features wie z.B. Live-Standort oder das Anpinnen von Chats werden auf den verbunden Geräten bei der Multi-Geräte-Beta nicht unterstützt. Aktuell kann auch kein weiteres Handy verbunden werden, das kann sich aber in Zukunft noch ändern.

Auf deinem Smartphone beim „Verknüpfte Geräte“-Fenster siehst du alle verbundenen Gerät und mit Antippen bekommst du Infos z.B. wann dein WhatsApp Konto dort zuletzt aktiv war und du kannst dein Konto auf diesem Gerät auch abmelden. Verbundene Geräte werden automatisch ausgeloggt, wenn du dein Smartphone länger als 14 Tage nicht verwendest. 

Gruppen-Anrufe

WhatsApp hat die Gruppen-Sprach- und -Videoanrufe verbessert. Nutzer können Gruppenanrufen auch noch beitreten nachdem diese schon gestartet sind. Wenn du also das erste klingeln verpasst hast oder du den Call zuerst ignoriert hast, kannst du in WhatsApp z.B. über den Anrufe Tab auch noch später beitreten. Du siehst wer im Call ist und kannst ihn beitreten oder ignorieren. Wenn du als Person die den Anruf gestartet hat, Gruppenteilnehmer nochmal zum Call einladen möchtest, dann kannst du hier auf „Anklingeln“ tippen.

HD Fotos

WhatsApp steht kurz davor dir die Einstellungsmöglichkeit zu geben, Fotos in besserer Qualität zu verschicken. In den Einstellungen bei „Speicher und Daten“ wird es demnächst einen neuen Punkt geben, wo du die Foto und Video Uploadqualität bestimmen kannst. Du kannst das WhatsApp automatisch bestimmen lassen oder die bestmögliche Qualität einstellen oder dich für einen schnelleren und wenig Daten verbrauchenden Versand entscheiden. 

Sichere Backups

Außerdem bald verfügbar ist die Ende-zu-Ende Verschlüsselung für WhatsApp Backups in der Cloud, was bisher eine kleine Sicherheitsschwachstelle bei WhatsApp war. Du kannst dann dein Backup mit einem Passwort verschlüsseln. Ohne dieses Passwort wirst du aber nach der Aktivierung dieser Verschlüsselung nicht mehr deine Chatverläufe über das Backup wiederherstellen können, denn weder WhatsApp noch die jeweiligen Cloudbetreiber haben Zugriff auf dieses Passwort.