Warum du ein VPN haben musst!

Klicke auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9kamlVcGhIVk1MUT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Warum du dich nie ohne VPN mit öffentlichen WLANs verbinden solltest. Wie du mit einem VPN auf Videos, Filme, Serien und andere Inhalte zugreifen kannst, die in deinem Land nicht verfügbar sind. Was ist ein VPN überhaupt und wie verwendest du ein VPN auf deinem Gerät. Diese Fragen beantworte ich in diesem Video.

Was ist ein VPN?

Ein VPN ist ein Virtuelles Privates Netzwerk. Wenn du das auf deinem Smartphone, Laptop oder Tablet aktivierst, dann baut sich zwischen deinem Gerät und dem Internet eine sichere verschlüsselte Verbindung auf. Das funktioniert indem sich dein Gerät zunächst mit einem Server vom VPN-Anbieter verbindet und dann die Internetverbindung dieses Servers nutzt. Wenn dieser Server sich z.B. in Kanada befindet, dann denken die Webseiten oder Apps, die du dann auf deinem Handy nutzt, dass du dich in Kanda befindest, weil du die kanadische IP Adresse vom Server übernommen hast. Deine wirkliche IP (also deine Adresse im Internet) bleibt geheim.

Warum ein VPN?

Mittlerweile bieten viele öffentliche Orte wie z.B. Shopping Center, Cafes oder Bahnhöfe ein kostenlos nutzbares WLAN an, was von den meisten auch gerne genutzt wird, um unterwegs online zu sein ohne die mobilen Daten zu verbrauchen. Was vielen leider nicht bewusst ist, die Nutzung eines öffentliches WLANs ist sehr unsicher.

Zum einen sind diese WLANs häufig nicht verschlüsselt, wodurch die Daten, die dein Handy mit dem Router austauscht für andere lesbar sind. Du weißt nicht, anders als Zuhause in deinem Heim-WLAN, welche Leute sich noch in diesem WLAN befinden. Hacker sind selbst bei verschlüsselten öffentlichen WLANs in der Lage dich auszuspionieren und Passwörter oder andere sensible Daten abzufangen. Außerdem weißt du nicht ob du dem Anbieter des freie WLANs vertrauen kannst, theoretisch kann er alle deine Online-Aktivitäten einsehen. Wenn du einen VPN-Dienst auf deinem Gerät aktivierst, bevor du dich mit dem öffentlichen WLAN verbindest, dann baust du einen sicheren verschlüsselten Tunnel zum Internet auf und bist vor Attacken geschützt.

Wenn dir Privatsphäre wichtig ist, dann solltest du dauerhaft, also auch im Heim-WLAN und mit mobile Daten, VPN angeschaltet haben. Dadurch kann z.B. dein Internetprovider nicht mehr sehen, was du im Internet machst.

Kommen wir zu einem weiteren wichtigen Grund für die Nutzung eines VPNs: geblockte Web-Inhalte freischalten und nervige Ländersperren umgehen. Einige Apps bzw. Websites machen bestimmte Inhalte nur in bestimmten Ländern verfügbar. Netflix z.B. bietet in der USA ein etwas anderes Angebot an als in Deutschland. Die meisten guten VPNs bieten dir eine Auswahl an Servern an, die auf der ganzen Welt verteilt sind und mit denen du dich verbinden kannst. So kannst du dich quasi an den jeweiligen Standort des VPN-Servers virtuell hinbeamen und die Apps oder die Webseite denkt, du bist wirklich an diesem Ort.

Beispielsweise wenn die EU tatsächlich mit Artikel 13 YouTube dazu zwingt Videos in der EU zu blocken, dann kannst du dich mit einem VPN aus der EU rausbeamen und das Video trotzdem anschauen. Also ist ein VPN auch ein gutes Tool gegen Zensur und kann einem mehr Freiheiten im Internet ermöglichen.

Ein weiterer Anwendungsfall ist, wenn eine App oder ein Feature zunächst erst nur in einigen wenigen Ländern verfügbar gemacht wird, dann kannst du dich mit einem VPN virtuell dorthin bewegen und den Dienst als einer der ersten nutzen.

Wie bekommst du ein VPN?

Zuerst musst du dich für einen VPN Anbieter entscheiden. Wichtig bei deiner Wahl sollte sein, dass der Anbieter vertrauenswürdig ist und nach dem Einschalten des VPNs deine Internetgeschwindigkeit nicht nennenswert gedrosselt wird. Grundsätzlich würde ich von kostenlosen VPNs abraten, da diese wahrscheinlich mit deine Daten Geld verdienen und keinen guten Service bieten.

Wenn du unsern Sponsor NordVPN ausprobieren möchtest, dann verwende den Link oder den Gutscheincode („neulandtips“) für deine Accounterstellung und lade die NordVPN App herunter. (Werbung) In der App kannst du dann super einfach und schnell entweder auf der Karte oder in der Liste dich mit einem der sehr vielen VPN-Servern verbinden. Sobald die Verbindung aufgebaut ist, ist deine Internetverbindung geschützt und dein Standort verschiebt sich virtuell zum dem Ort des jeweiligen Servers. Mit einem Konto bei NordVPN kannst du gleichzeitig 6 verschiedene Geräte mit dem VPN verbinden. Der Anbieter zeichnet keine Daten von dir auf und in den Einstellungen hast du einige weitere praktische Features.