Wir schauen uns in diesem Beitrag Tipps an, die euch dabei helfen werden die Akku Laufzeit von Smartphones und Tablets zu verlängern. Kann sehr nützlich sein z.B. wenn ihr unterwegs seid und nur noch wenige Prozent Akku habt.

Zuerst sollte man sich anschauen welche Prozesse den meisten Strom verbrauchen, um zu sehen wo es die größten Einsparmöglichkeiten gibt. In den Einstellungen der meisten Handys findet man einen Punkt Akku, wo einem Prozesse und aktive Apps absteigend nach Energieverbrauch aufgelistet werden. Sehr häufig wird dort der Bildschirm weit oben erscheinen. Auch bei iPhones gibt es in den Einstellungen den Punkt Batterie, wo wir diese Informationen bekommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gerade gesehen lässt sich beim Display viel einsparen. Wenn wir vom oberen Bildrand nach unten wischen bzw. beim iPhone vom unteren Bildrand nach oben kommen wir zur Schnellstartleiste, wo wir die Helligkeit des Bildschirms verringern können und damit eine höhere Akkulaufzeit erzielen können. Wichtig ist auch, dass sich der Bildschirm nach der Nutzung schnell ausschaltet und nicht mehr unnötig weiter leuchtet. Zum einen könnt ihr versuchen daran zu denken, den Bildschirm manuell durch drücken der An/Aus-Taste sofort nach Nutzung auszuschalten. Und dann könnt ihr noch in den Einstellungen im Punkt Anzeige einen schnellen Bildschirm Timeout einstellen.

Die Telefonfunktionen Wlan und GPS sind neben dem Display häufig die größten Stromfresser. In der Schnellstartleiste könnt ihr die, die ihr gerade nicht braucht, fix ausschalten. Wenn ihr in den Flugzeugmodus geht, werden mit einem Klick die meisten gleichzeitig ausgestellt. Sinnvoll z.B. wenn ihr nur Bilder auf eurem Handy anschauen wollt oder ein Offline Spiel spielen wollt. Die Grundregel bei wenig Akku sollte sein: Alle Funktionen ausstellen die man nicht braucht. Anstatt die Funktionen komplett zu deaktivieren, habt ihr in den Einstellungen auch noch andere Möglichkeiten. Beim Punkt Wlan könnt ihr oben rechts zu Erweitert gehen und dort Wlan im Standby Modus ausschalten. Auch das bringt Akku Einsparungen. Auch bei der Datennutzung könnt ihr Apps mit hoher Datennutzung anklicken und diese drosseln. Bei GPS also Standorterkennung kann man auch viel sparen. Es gibt im Punkt Modus einen Energiesparmodus. Auch die Töne könnt ihr vermindern usw. Schaut einfach in euren Smartphone oder Tablet Einstellungen auf was ihr verzichten könnt. Wer häufiger in dieser Situation ist, dem kann ich die Android App Phoneweaver empfehlen, denn diese macht nach bestimmten Anweisungen diese Einsparungseinstellungen automatisch. Ihr könnt dort bestimmte Profile anlegen die z.B. nach Uhrzeit aktiviert werden und Funktionen ausstellen bzw anstellen. Ihr könnt so z.B. jeden Abend automatisch um 23 Uhr in den Flugzeugmodus wechseln lassen, wenn ihr ab da immer schlafen geht. Es gibt viele weitere Akkuspar-Apps, aber ich würde vorsichtig sein, da diese meist mehr Strom verbrauchen als sie einsparen aufgrund ihrer hohen Rechenleistung.

Wenn man Apps einfach nur schließt, dann laufen sie häufig im Hintergrund weiter. Besser ist, sie komplett zu beenden. Bei einigen Android Smartphones gibt es dafür hier unten einen Button oder man muss länger auf den Home Button drücken. Dann werden die aktiven Apps angezeigt und man kann einzelne über Wischbewegungen beenden oder hier alle mit einmal tippen beenden. Alternativ kann man auch in den Einstellungen beim Anwendungsmanager Prozesse schließen. Bei iPhone muss man zweimal auf den Home Button drücken und dann mit nach oben wischen die Apps beenden.

Häufige Effekte, Animationen und Widgets verbrauchen ebenfalls Akku. Wenn ihr darauf verzichten könnt, dann entfernt überflüssige Widgets, in dem ihr sie gedrückt haltet und dann entfernt. Auch Live Wallpaper verbrauchen viel Energie. Hintergrundbilder könnt ihr in den Einstellungen im Punkt Anzeige ändern. Bei vielen Displays ist ein schwarzer Hintergrund am besten für wenig Stromverbrauch. Schaut in den Einstellungen was für Effekte ihr noch ausstellen könnt. Z.B. hat der Sperrbildschirm oft Animationen die man deaktivieren kann.

Sowohl bei Android als auch bei iOS gibt es einen eingebauten Energiesparmodus. In der Schnellstartleiste kann man den aktivieren, woraufhin einige Funktionen beschränkt werden und die Akkulaufzeit so verlängert wird. Beim iPhone finden wir einen ähnlichen Modus in den Einstellungen und Batterie.

Das Aufladen des Akkus ist jederzeit möglich, ohne den Akku zu beschädigen. Der Mythos das man Akkus erst vollständig entladen muss und so weiter ist nicht richtig. Am besten ladet ihr euren Akku immer wenn ihr könnt, auch ruhig über Nacht. Am schnellsten geht das Aufladen direkt an der Steckdose, mit Orginalladekabel und das Smartphone im Flugzeugmodus.

Neue App Updates machen die Apps häufig besser und effizienter, sodass dann wenn sie mit aktueller Version laufen weniger Strom verbraucht wird. Im PlayStore unter meine Apps und Spiele kann man seine Updates regelmäßig kontrollieren. Noch ein Tipp dazu: In den Einstellungen sollte man die automatische App Aktualisierung deaktivieren, damit diese nicht zu Zeitpunkten erfolgt, wo man wenig Akku hat.

Wenn ihr Apps habt die ihr häufig benutzt, dann lohnt es sich eventuell auch in den Apps bei den Einstellungen zu schauen, ob es Möglichkeiten gibt den Stromverbrauch zu reduzieren. Z.B. in Snapchat gibt es den Reisemodus den man bei wenig Akku aktivieren kann oder bei Instagram könnt ihr einen geringeren Datenverbrauch einstellen.

Wenn ihr euch nicht groß bei der Nutzung beschränken lassen wollt, dann hilft nur zusätzliche Technik. Z.B. gib es für 10 20 Euro Powerbanks also externe Akkus für unterwegs, mit denen ihr euer Handy wieder aufladen könnt. Oder Handyhüllen mit eingebautem Akku.

Das waren meine 10 Tipps, wie ihr eure Akkulaufzeit verlängern könnt. Hier kommen jede Woche neue Tipps für deinen Internet-Alltag.

Schreibe einen Kommentar