YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Sprache zu lernen, ist viel Arbeit und das Vokabeln- und Grammatik-Pauken macht oft nicht so viel Spaß. Heute schauen wir uns an, wie du eine Sprache leichter und mit mehr Spaß lernen kannst. Genau das verspricht die App von Babbel, die dieses Video gesponsert haben. In dem Review machen wir einen Rundgang durch die App, schauen uns an, wie die Kurse aufgebaut sind und wie es dir beim Sprachenlernen helfen kann. Wenn du danach von der App überzeugt bist, wartet am Ende des Videos noch ein Special-Deal auf dich.

Nachdem du die App heruntergeladen und geöffnet hast, wählst du zuerst aus den 14 verschiedenen Lernsprachen diejenige aus, die du lernen möchtest. Danach erhältst du erstmal eine kurze Probelektion, in der du schon einen kurzen Einblick in die Lernmethoden bekommst. Das schauen wir uns aber später noch genauer an. Nach dem kleinen Test musst du dich registrieren, um Zugang zu den Kursen zu erhalten.

Danach öffnet sich der erste Kurs, wo du mit seitlichem Swipen durch die Lektionen springen und sie herunterladen kannst. So kannst du die App auch ohne Internetverbindung z.B. unterwegs in der Bahn nutzen. Nach dem Herunterladen kannst du die Lektionen starten.

Wenn du oben auf das Icon tippst, kommst du zu der Kursübersicht und dem umfangreichen Lernangebot. Es gibt Anfängerkurse, Mittelstufenkurse, Business Englisch Kurse sowie Kurse für Grammatik, Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben. Zudem gibt es noch viele weitere Kurse, die thematisch kategorisiert sind.

Wenn du einen Kurs ausgewählt hast, werden dir die verschiedenen Lektionen dazu angezeigt und du kannst alle auf einmal herunterladen. Danach kannst du eine Lektion starten und mit dem Lernen beginnen.

Die Übungen sind vielfältig und interaktiv aufgebaut. Zum Beispiel hörst du einem professionellen Sprecher zu und sprichst ihm nach, wobei überprüft wird, ob du mit der Aussprache richtig liegst. In anderen Übungen wählst du richtige Antworten aus, tippst fehlende Wörter ein, ordnest Wörter zu einem Satz zusammen, beantwortest nach längerem Zuhören verschiedene Fragen oder gehst komplette Gesprächsverläufe durch. Babbel gibt an, dass die Kurse von professionellen Sprachwissenschaftlern aufgebaut sind und du schon nach kurzer Lernzeit richtige Unterhaltungen führen kannst. Die Lernmethode wird beim Durchgehen der Übungen deutlich: Du lernst in jeder Lektion nur wenige neue Vokabeln, dafür lernst du sie im richtigen Kontext und in guten Sätzen anzuwenden. Durch die Wiederholung der Lerninhalte, die über verschiedene Interaktionen wie Sprechen oder Schreiben durchgeführt werden, kannst du es dir einfacher einprägen. Eine Lektion dauert in etwa 15 Minuten, sodass du die Übungen problemlos in den Alltag integrieren kannst.

Neben den Kursen gibt es in der App noch einen Wiederhol-Manager. Dort sind alle Wörter enthalten, die du in den bisher belegten Lektionen gelernt hast. Du wirst in bestimmten Zeitabständen abgefragt, damit du dir die Wörter durch Wiederholung dauerhaft einprägst.

Du kannst die Babbel App kostenlos herunterladen und von jedem Kurs die erste Lektion kostenlos absolvieren. So kannst du schon mal in ein paar Kurse reinschnuppern. Wenn du tiefer einsteigen willst und eine Sprache mit Babbel lernen möchtest, kannst du mit einem Abo auf allen Lektionen zugreifen. Die Preise variieren je nach Laufzeit zwischen 9,95 und 4,95 Euro pro Monat. Babbel hat allen neulandtips Zuschauern ein Sonderangebot bereitgestellt, bei dem du beim Kauf eines 6-Monats-Abos 3 Monate gratis on top bekommst. Diesen Deal erhältst du, wenn du von deinem Smartphone aus unter dem Video in der Infobox auf den Link klickst.

Dieses Video ist in Kooperation mit Babbel entstanden. Trotzdem enthält es meine eigene Meinung zu der App. Ich kann Babbel für das Lernen einer Fremdsprache sehr empfehlen, da die Kurse qualitativ hochwertig sind, die Übungen Spaß machen und dich gut auf richtige Gespräche vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar