Periscope Tutorial

Periscope ist eine relativ neue Live-Streaming App von Twitter. Sie wird so denke ich in nächster Zeit ein ganz großer Hit. Damit ihr so schnell und so einfach wie möglich euch mit der App zurecht findet, habe ich ein Tutorial zu Periscope erstellt.

Zunächst eine textliche Beschreibung, was auch alles anschaulich im Video weiter unten erklärt wird.

Was kann man mit Periscope machen?

Ihr könnt an Live-Übertragungen von Stars, von euren Freunden oder von Events teilnehmen. Währenddessen kannst du mit dem der die Livesendung ausstrahlt und den anderen Zuschauern über Kommentaren und Herzen (Gefällt mir Angabe) live interagieren.

Du kannst auch selbst ein Livevideo ausstrahlen. All deine Follower bekommen sofort wenn du Live gehst eine Benachrichtigung und können beitreten. Wenn du deinen Broadcast öffentlich eingestellt hast, dann können auch viele andere einschalten, die beim Surfen in der App deinen Stream angezeigt bekommen.

Die Bedienung in Periscope

Sowohl bei der Android als auch iPhone Periscope App hat das Hauptmenü 3 Punkte.

Das TV Icon (Homescreen) und der Globus bilden die Sektion Anschauen von Livestreams. Dort werden dir Übertragungen angezeigt, die du mit Anklicken besuchen kannst. Im Homescreen (TV Icon) hast du die aktuellen Liveübertragungen von den Leuten denen du folgst, von Periscope vorgeschlagene Livesendungen und Wiederholungen von Periscope Übertragungen, die bis zu 24 Stunden nach der Liveschaltung noch abrufbar sind, sofern es der Broadcaster nicht anders eingestellt hat. Die globale Liste (Globus Icon) enthält nach Standort sortierte öffentliche Liveübertragungen, die du zum Beispiel besuchen kannst, wenn in deiner Community gerade nichts los ist.

Der zweite Hauptpunkt ist das Senden von Livevideos. Beim Android ist es unten rechts das rote Kamera Icon und beim iPhone das Kamera Icon im Menü. Wie die Bedienung konkret bei der Liveübertragung ist, kommt gleich noch.

Zunächst noch zum dritten Menü-Hauptpunkt – Leute finden. Dahin gelangt man, wenn man im Menü auf das User Icon tippt. Wenn du mit einem Twitter Konto angemeldet bist, werden dir hier die Twitter Kontakt zum Folgen vorgeschlagen. Über das Lupe Icon haben wir eine Suchfunktion, in der wir Namen oder auch Begriffe für die Profilbeschreibungs-Suche eingeben können. Oben rechts auf dem Icon kommen wir zum eigenen Profil , welches wir bearbeiten können und einige Einstellungen vornehmen können.

Das Anschauen von Livestreams in Periscope

Wenn du einen Lifestream betreten hast, kannst du verschiedene Dinge während des Anschauens machen. Du kannst am unteren Bildschirm Rand kommentieren, wenn du in der Mitte des Bildschirms tippst gibst du Herzen, die von dir und von anderen Zuschauern am rechten Rand erscheinen. Du kannst unbegrenzt viele Herzen geben und so dein Gefallen an der Übertragung bekunden. Je mehr Herzen jemand in einer Liveübertragung bekommt, umso besser ist das Ranking in Periscope. Anhand der Farben der Herzen kann man sehen, wer diese gegeben hat, denn die Farbe der Herzen eines Nutzers und die Farben seines Namens sind gleich.

Was ebenfalls am rechten Bildschirmrand erscheint sind Kamerasymbole wenn Screenshots gemacht werden, diese Screenshots können auf Twitter geteilt werden. Wenn du auf einen bestimmten Kommentar tippst kannst du auf diesen antworten, dir das Profil des Nutzers anschauen oder ihn blockieren. Wenn du einen User blockierst, kann er dir nicht folgen, deine Streams und deine Kommentare nicht sehen. Genauso kannst du seine Aktivitäten nicht verfolgen.

Wenn du im Stream beim Android von unten nach oben wischt bzw beim iPhone von Links nach rechts hast du noch mehr Möglichkeiten. Oben sieht man den Produzenten des Livevideos und den Standort. Man kann die Liveübertragung Teilen, den Chat ausblenden und die einzelnen Teilnehmer des Stream sehen und man kann so interessante neue Nutzer finden und sich connecten. Den Livestream könnt ihr verlassen, indem ihr oben rechts auf das X-Icon tippt.

Eigenes Livestreaming in Periscope

Nachdem ihr auf das Kamera Icon getippt habt, müsst ihr noch ein paar Einstellungen machen bevor es losgeht. Ihr könnt einstellen ob die Sendung öffentlich oder privat sein soll. Zudem könnt ihr auf dem Pfeil eure Standort Daten veröffentlichen. Beim Tippen des Icon mir der Sprechblase erlaubt ihr das Kommentieren nur den Usern denen du folgst. Und beim Tippen auf das Twitter Icon wird der Broadcast auf Twitter geteilt. Zudem müsst ihr den Titel eurer Sendung eingeben, der kann auch Hashtags enthalten, um besser gefunden zu werden, zum Beispiel wenn ihr von einem Event berichtet, oder das @ Zeichen zum Erwähnen eines Nutzers, wenn ihr zum Beispiel ein Interview mit dieser Person führt. Wenn ihr dann auf starten tippt seid ihr Live.

Doppel Tippen auf den Screen wechselt die Kamera zwischen Front und Backkamera, das könnt ihr beliebig während der Aufnahme machen. Wenn ihr vom unteren Rand nach oben wischt könnt ihr die Kommentare ausblenden und die Zuschauer sehen. Ihr könnt einzelne Periscope User blockieren. Und wenn man vom oberen Rand nach unten wischt, kommt der Button zum Beenden des Livestreams.

Nach deiner Livesendung werden dir ein paar Informationen dazu angezeigt und du kannst das Video auf deinem Handy speichern. Wenn du kein Replay willst kannst du die Aufzeichnung hier löschen. Du kannst deine Replays auch später im Homescreen löschen.

Das wars mit diesem Periscope Tutorial, die wichtigsten Funktionen solltet ihr jetzt kennen. Schaut euch noch das Video an, wenn ihr es anschaulicher haben wollt. Schreibt doch mal in die Kommentare was ihr von der App haltet?

Klicke auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9TdGIyRzduLUVwWT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=