YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. YouTube

Wenn du in einem YouTube-Video vor- oder zurückspringen willst, dann kannst du das in der YouTube App jetzt deutlich einfacher und bequemer machen. Mit Doppeltippen auf die linke Seite des Videos springst du 10 Sekunden zurück und mit Doppeltippen auf die rechte Seite des Videos springst du zehn Sekunden nach vorne. Das funktioniert sowohl im Hoch- als auch im Querformat.

YouTube setzt mehr auf Livestreaming. Kanäle mit mehr als 10.000 Abonnenten können jetzt auch vom Smartphone aus Livestreams starten, dieses Feature wird auch bald für alle weiteren Kanäle freigeschaltet. Zudem können die Zuschauer eines Livestreams jetzt einen Superchat benutzen, indem sie dem YouTuber eine Spende schicken. Diese Superchat Kommentare werden dann farblich markiert und für eine bestimmte Zeit, je nachdem wie hoch der Betrag der Spende war, oben angepinnt. Alle die schonmal auf Twitch unterwegs waren, werden dieses Prinzip sicher kennen.

2. Instagram

Bei Instagram kannst du wahrscheinlich bald mehrere Bilder in einem Post teilen. Du wirst bis zu 10 Bilder aus der Galerie auswählen und dann als ein Album auf deinem Instagram Profil hochladen können. Deine Follower können das Album dann öffnen und durch die einzelnen Bilder swipen und Likes verteilen.

neuland.tips hat auch ein Instagram Profil. Folgt mir da gerne. Neben Bildern aus meinem Alltag, mache ich dort in den Stories auch mal Abstimmungen über das nächste Videothema oder demnächst werden ich auch mal ein Livevideo starten und eure Fragen beantworten.

3. WhatsApp

Endlich gibt es die neuen Emojis in WhatsApp auch für Android Nutzer. Neu dabei sind jetzt unter anderen Cowboy, Clown und Facepalm Emojis.

WhatsApp arbeitet gerade an einem neuen Live-Standort Feature. In Gruppen-Chats können demnächst die Live-Standorte aller Teilnehmer angezeigt werden, was die Koordination von Treffen vereinfachen soll. Das Feature wird standardmäßig deaktiviert sein und kann für eine, zwei, fünf Minuten oder auch unbegrenzt aktiviert werden. Danach kann man auf eine Karte schauen, wo sich die Gruppenteilnehmer befinden.

4. Facebook

Nachdem Instagram und bald auch WhatsApp die Snapchat Geschichten bzw. Stories kopiert haben, folgt jetzt tatsächlich auch noch Facebook. Bilder und kurzer Clips können zu einer Geschichte zusammengefügt werden und von Freunden für 24 Stunden angeschaut werden, danach löschen sie sich automatisch. Den Bildern und Videos können wie bei Snapchat und Instagram Effekte, etwas Gemaltes und Text hinzugefügt werden. Wann das Feature in Deutschland kommt ist noch nicht bekannt.

5. Google Maps

Google Maps hat ein gutes Interface Update bekommen. Unten werden jetzt 3 verschiedene Tabs angezeigt. Einer für Restaurants, Bars, Cafes, Geldautomaten und ähnliches. Bei dem Auto bekommst du die aktuelle Verkehrslage und Routenberechnungen angezeigt. Und bei dem dritten Tab bekommst du die Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln in deiner Nähe. Dadurch hat man wesentlich einfacheren Zugriff auf häufig gebrauchte Informationen.

Schreibe einen Kommentar