News zu WhatsApp, amazonTube, YouTube Darkmode, Instagram Text Stories, Facebook

Klicke auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9adFdGR3RBVXByaz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

WhatsApp

Bei WhatsApp gibt es einige neue Features die zum Teil schon verfügbar sind bzw. bald kommen werden.

Aktuell schon bei iOS verfügbar und bald auch bei Android gibt es die Möglichkeit, dass du deine Sprachnachricht vor dem Absenden nochmal anhören kannst. Dafür musst du am Ende deiner Sprachaufzeichnung, einfach den Chat oder WhatsApp verlassen. Du kannst, was auch noch eine relativ neue Funktion ist, wenn du vom Mikrophone Icon nach oben wischt, die Sprachaufzeichnung einrasten, sodass du während der Aufnahme nicht die ganze Zeit gedrückt halten musst. Wenn du auf Abbrechen tippst wird die Audionachricht sofort gelöscht und wenn du auf das Senden-Icon tippst wird sie sofort gesendet. Mit dem neuen Feature kannst du jetzt aber auch deine Audionachricht kurz zwischenspeichern, um sie vor dem Absenden nochmal anzuhören. Wie bereits gesagt musst du dafür einfach kurz den Chat oder WhatsApp am Ende deiner Sprachnachricht verlassen, z.B. indem du zur Kontaktinfos gehst und dann wieder zurück in den Chat. Unten siehst du dann deine zwischengespeicherte Audionachricht. Du kannst sie dir hier anhören und dann entweder löschen oder abschicken.

Sehr praktisch ist dieses neue Feature auch dann, wenn du gerade eine Sprachaufzeichnung machst und in diesem Moment ein WhatsApp Anruf reinkommt. Bisher wurde die Sprachnachricht dadurch abgebrochen und gelöscht. Wenn du jetzt während der Aufzeichnung einen Anruf bekommst, den Chat oder WhatsApp schließen musst, wird die Audionachricht gespeichert und du kannst sie nach so einem Zwischenfall verschicken. Das wird es in ähnlicher Form auch bald für Android geben.

Bei Android kannst du jetzt bequem zwischen Sprach- und Videoanruf wechseln. Wenn du einen Sprachanruf führst, kannst du mit tippen auf den Kamera-Button eine Anfrage für einen Videoanruf an den Empfänger schicken. Wenn dieser die Anfrage annimmt, dann findet der Wechsel von Sprach- auf Videoanruf statt. Wenn ihr beide später die Kamera wieder ausschaltet, dann kommt ihr zurück zum Sprachanruf.

In WhatsApp werden viele Spamnachrichten und Kettenbriefe verschickt. Viele Nutzer fallen darauf hinein oder werden davon genervt. Wenn du Spam erkennst, kannst du immer in der Kontaktinfo unten auf „Spam melden“ gehen. Gehen für diesen Nutzer viele solche Meldungen ein, dann wird er von WhatsApp gesperrt und kann keinen Spam mehr verschicken. Zudem arbeitet WhatsApp an einem weiteren Feature um Spam zu bekämpfen. Wenn die App erkennt, dass eine bestimmte Nachricht besonders oft weitergeleitet wird, wie es z.B. bei Kettenbriefen der Fall ist, dann warnt WhatsApp dich in Zukunft, dass es sich wahrscheinlich um Spam handelt.

Die Möglichkeit Sticker im WhatsApp Chat zu verschicken rückt näher. Wenn du auf das Emoji Icon tippst, dann wird unten neben dem Icon für Emojis und Gifs bald ein weiteres Icon für Sticker sein. Du kannst verschiedene Sticker Packs herunterladen, die WhatsApp von Facebook übernimmt.

Das Feature Gruppen-Sprachanrufe und Gruppen-Videoanrufe dauert leider noch etwas bis es verfügbar ist.

Instagram

Instagram wird ein neues Format für die Stories bekommen. Ähnlich wie in WhatsApp der Text-Status, kannst du bald in den Instagram Stories kurze Texte mit verschiedenen Schriftarten auf buntem Hintergrund teilen.

Zudem wird dem Ersteller einer Instagram Story bald angezeigt, wenn jemand einen Screenshot von seiner Story macht. Du wirst aber darüber informiert, bevor diese Story Screenshot Benachrichtigung aktiviert wird.

YouTube

Sehr bald kannst du auch in der YouTube App in den Einstellungen den Dark Mode aktivieren. Die YouTube App erscheint dann in dunklem Design, was gerade Nachts für die Augen schonender ist. Zudem kann mit dem Dark Mode bei vielen Handys Akku gespart werden.

YouTube erleichtert bald das Überspringen von Werbeclips. Da es manchmal schwierig ist, den kleine Button auf dem Handy zu treffen, soll es in Zukunft eine Swipe-Geste von rechts nach links zum Überspringen geben.

Amazon

Zwischen Amazon und Google gibt es Beef. Hinzu kommt jetzt noch, dass Amazon vor kurzem sich die Rechte an dem Name amazonTube gesichert hat. Die Beschreibung, die es zu dem Namen gibt, passt perfekt zu einer YouTube Konkurrenz Plattform, die Amazon bald starten könnte.

Facebook

Facebook wird große Änderungen vornehmen was im Newsfeed zu sehen sein wird. Dort wird in Zukunft ein deutlich stärkerer Fokus auf Freunde und Familie gelegt und es wird weniger Beiträge von Medien und Unternehmen geben.