Versteckte WhatsApp Emojis, Dark Mode, WhatsApp Währung und weitere News

Klicke auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9fNEdLZjlkNWFwST9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

WhatsApp

In wenigen Wochen wird WhatsApp im Status-Bereich Werbung einführen. Bis dahin sollen die User mit neuen Features vertröstet werden. Z.B. der Dark Mode, womit du das WhatsApp Design auf dunkel stellen kannst, was die Augen und den Akku schonen kann. Die Arbeiten an diesem Dark Mode sind fast abgeschlossen und er sollte innerhalb der nächsten Wochen mit einem Update verfügbar sein. An dieser Stelle ein kurzer Hinweis für alle die auch den Facebook Messenger nutzen. Hier ist der dunkle Modus ab jetzt verfügbar. Aktuell noch musst du ihn mit einem kleinen Trick freischalten, indem du dieses Halbmond-Emoji in einem Chat verschickst. Danach ist die Option in den Einstellungen freigeschaltet.

Eine Verbesserung soll es auch bei dem Such-Feature in WhatsApp geben. Anstatt wie bisher deine Nachrichten nur nach Wörtern, Zahlen und Emojis durchsuchen zu können, kannst du bald auch nach Fotos, Gifs, Links, Videos, Dokumente und Audios suchen. Außerdem wird hier dann ein Suchverlauf angezeigt. Wenn du z.B. Links antippst, werden dir alle Links, die in deinen WhatsApp Chats geteilt wurden, angezeigt. Auch praktisch wird das für Sprachnachrichten sein. Das sind die ersten iOS Screenshots die es gibt, das Feature wird aber auch für Android erscheinen.

Weiterhin in der Entwicklung ist das neue Gruppeneinladungs-Feature, was wir uns schon in einem anderen Video angeschaut haben und auch die WhatsApp-Sperre für Android dauert noch ein bisschen.

Bei dem Kontakt wählen Fenster wird ein neuer Punkt dazu kommen, mit dem du Unternehmen in WhatsApp finden kannst und dann direkt in einem WhatsApp Chat z.B. über Produkte oder Bestellungen kommunizieren kannst.

WhatsApp soll bald eine eigene Kryptowährung bekommen. Damit sollen sich Nutzer direkt über WhatsApp Geld ohne Zeitverzögerung hin- und herschicken können. Diese WhatsApp Währung soll noch in diesem Jahr eingeführt werden, sobald es mehr Infos dazu gibt erfährst du es natürlich hier auf neuland.tips. Übrigens arbeiten auch die Messenger-Konkurrenten Telegram und Signal an einer eigenen Kryptowährung.

Bei iOS (und bald auch bei Android) könnt ihr jetzt direkt in WhatsApp neue Kontakte erstellen. Diese werden dann auch im Telefonkontaktbuch abgelegt. Sobald ihr die neue Nummer eingegeben habt, wird euch hier angezeigt, ob diese bei WhatsApp registriert ist oder nicht.

Noch nicht in der WhatsApp Emojis Auswahl verfügbar aber durch kopieren und einfügen schon sichtbar, sind neue Gender-Emojis.

Instagram

Instagram wird wohl bald 2 neue Sticker einführen. Einen Spenden-Sticker, womit Geld für Non-Profit Organisationen gesammelt werden kann. Und einen interaktiven Quiz-Sticker. Hier sehen Zuschauer, die sich für eine Antwort entschieden haben, sofort ob sie richtig lagen.

Instagram pusht mehr das IGTV Angebot. IGTV Videos können jetzt als Preview auch auf dem normalen Instagram Profil und damit auch im Feed geteilt werden. Diese spiele sich automatisch ohne Ton ab, mit antippen des Videos geht der Ton an und mit tippen hier unten Links kann das komplette Video und im Vollformat auf IGTV angeschaut werden.

Instagram arbeitet auch an der Möglichkeit Fotosammlungen öffentlich zu machen. Mit Fotosammlungen kann man Bilder auf Instagram über dieses Icon in verschiedenen Ordnern speichern. Bisher sind diese Sammlungen nur privat, aber wahrscheinlich gibt Instagram bald die Option sie auch öffentlich zu stellen. Dann könnte man auch bestimmten Sammlungen von anderen Leuten folgen z.B. für bestimmte Fashion Trends. Das Feature ähnelt dann sehr dem Prinzip der Social Media App Pinterest.

Google Maps

Du kennst das Problem bei Google Maps wahrscheinlich. Du startest die Navigation für deinen Fußweg, weißt aber am Anfang nicht in welche Richtung du laufen sollst. Da wird bald der Google Maps AR Modus sehr gut helfen. Dir wird die Navigationshilfe direkt im Kamerabild angezeigt und kannst dich so besser orientieren. Einige weniger Benutzer haben dieses Feature schon, wann es großflächig verteilt wird, ist noch nicht bekannt.