YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du kannst deinen Android Homescreen mit eigenen Widgets und Icons einrichten, ähnlich wie es jetzt bei iOS 14 möglich ist und wie wir es in einem unserer letzten Videos für iPhone Nutzer gezeigt haben. In diesem Video zeigen wir dir, wie das auf Android Handys gemacht werden kann und wie du dir eine coole, individuelle Startseite gestaltest. 

1 Wallpaper

Deine Widgets und Icons sollten gut zu deinem Wallpaper passen. Ein schönes passendes Wallpaper ist super wichtig für einen coolen Homescreen. Fündig werden kannst du z.B. auf Pinterest. Oder die Wallpaper App Resplash enthält viele hochwertige Bilder. Außerdem kannst du dir noch die App Walli anschauen und die App Walp, wo es viele klassische Smartphone Wallpapers gibt. 

2 Widgets

Um ein Widget hinzuzufügen, halte deinen Startbildschirm kurz gedrückt und tippe auf „Widgets“. Hier werden dir jetzt alle verfügbaren Widgets von deinen installierten Apps angezeigt. 

Eigene Widgets erstellen kannst du mit der KWGT App, die du dir kostenlosen im PlayStore installieren kannst. Du kannst dann hier in der Widget-Auswahl ein KWGT-Widget in gewünschter Größe antippen und auf deinem Homescreen platzieren und auch hier nochmal von der Größe anpassen. Wenn du den Platzhalter dann antippst, öffnet sich der KWGT Editor und du kannst dein Widget einrichten. 

Entweder wählst du dann hier ein Preset aus, also ein vorgefertigtes Widget, oder, wenn du hier oben rechts auf dieses Icon gehst, kannst du dir auch ein komplett eigenes Widget zusammenbauen, was wir uns gleich noch anschauen. 

Wenn du dich für ein Preset entschieden hast, kannst du es in diesem Bearbeitungsfenster auch noch anpassen und z.B. einzelne Elemente entfernen, etwas hinzufügen oder die Farben ändern. Nach dem Abspeichern hier oben rechts, kannst du die App einfach verlassen und das Widget erscheint auf deinem Homescreen und kann noch von der Größe her angepasst und positioniert werden.

Es gibt keine so großes Auswahl bei den Presets in der kostenlosen KWGT App, mit der Pro Version kannst du aber auch extern aus dem PlayStore viele gute Widget Packs hinzufügen. Wenn du z.B. die iOS Widgets auf deinem Android Handy haben möchtest und keine Lust hast, die im kostenlosen KWGT Editor nachzubauen, was wir uns gleich anschauen, dann kannst du dir z.B. das iOS 14 KWGT Widget Pack im PlayStore herunterladen. Danach erscheinen die Widgets im Presets Ordner der KWGT App und können darüber auf deinem Homescreen hinzugefügt werden.

Schauen wir uns jetzt an, wie du auch ohne die Pro Version in der KWGT App ein Widget von Grund auf zusammenbauen und dadurch eigentlich alle möglichen Widgets erstellen kannst. Füge wie eben schon gezeigt ein neues KWGT Widget zu deiner Startseite hinzu und tippe es an. Gehe rechts oben auf dieses Icon. Es öffnet sich der Bearbeitungsmodus mit einer freien Fläche.

Über das Plus oben rechts kannst du einzelnen Komponenten hinzufügen. Wir fügen jetzt hier z.B. erstmal eine Form hinzu als Hintergrund, dann Vergrößern wir die hier unten und runden die Ecken ab, damit es schöner aussieht. Dann kannst du noch eine Farbe aussuchen und einen Effekt hinzufügen. Wenn du hier auf „Texturen“ und auf „Bitmap“ gehst, kannst du ein Bild aus deiner Galerie auswählen, welches dann in der gerade erstellten Form erscheint. Du kannst das hier oben rechts abspeichern und dann erscheint es auf deiner Startseite. So hast du z.B. ein beliebtes Foto-Widget mit runden Ecken wie bei iOS 14 erstellt.

Mit diesem Vorgehen kannst du auch ein schönes Texteffekt-Widget kreieren. Erstelle in einer Graphik-App wie z.B. Canva einen schicken Text, speichere das als Bild und wähle im KWGT Editor bei „Bitmap“ dieses Bild aus. So kann auf deinem Homescreen ein schön gestalteter Text in einem Widget eingeblendet werden.

Zurück im KWGT Editor können wir natürlich auch den Bitmap-Effekt wieder rausnehmen und die farbige Form einfach als Hintergrund lassen. Darüber können wir weitere Ebenen und Elemente hinzufügen auch mit bestimmten Informationen und so z.B. ein Widget für den Akkustand, ein Wetter-Widget oder ein Uhr-Widget erstellen. Du hast ziemlich viele Möglichkeit mit dem KWGT Editor und es braucht etwas Zeit bis man sich damit vertraut gemacht hat. Für das Erstellen von Widgets helfen Vorlagen, die du nachbauen kannst oder wenn es schneller gehen soll, wie eben schon gezeigt, bestimmte Presets verwenden.

3 App Icons

Nachdem Wallpaper und Widgets eingerichtet sind, kannst du als nächstes noch die App Icons auf deinem Homescreen verändern. 

Hier gibt es im PlayStore unzählige Icon Packs zum Herunterladen, die ein neues, einheitliches Icon-Design für alle bekannten Apps enthalten. Nach dem Installieren, kannst du diese in der App oder in deinen Launcher-Einstellungen aktivieren. Danach sind die App-Icons auf deinem Homescreen verändert. Ein paar gute Icon Packs sind z.B. Viral, Bladient, Pixel Pie, Unicorn oder LineX. 

Wenn du jetzt, zumindest für einige Apps, eigene Icons erstellen möchtest, dann installiere dir die App „Shortcut Maker“. Halte dann deinen Startbildschirm kurz getippt, gehe auf „Widgets“ und ziehe ein „Shortcut Maker“-Widget auf deinen Homescreen. Gehe hier auf „Apps“ und wähle die App aus, für die du ein neues Icon erstellen möchtest. Hier kannst du die Beschriftung ändern und bei Symbol das Icon. Du kannst die Symbolform und die -größe festlegen und hier unten bei Galeriebild kannst du ein eigenes Bild als Icon auswählen. Dann oben rechts auf das Häkchen gehen und anschließend hier unten auf „Verknüpfung erstellen“. Hier siehst du dann dein erstelltes App Icon auf deinem Homescreen und wenn du es antippst, kommst du auf direktem Wege in die entsprechende App.

4 Launcher

Bei Android kannst du außerdem noch das Layout und das Dock deines Homescreens verändern. Z.B. lässt sich die Rasteranordnung und die Größe der Icons einstellen. Dafür installiere dir einfach eine Launcher App, die dir dann in den Einstellungen noch viele weitere Anpassungsmöglichkeiten gibt. Unser Beitrag mit den besten Android Launcher Apps ist hier verlinkt.