8 WhatsApp Tricks, die du noch nicht kennst!

Klicke auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9RaE1fb1I4OUVkZz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

1 Audio im Status

Du kannst als Status auch einfach nur eine Audiobeitrag teilen und so z.B. eine Sprachnachricht oder Musik im Statusbereich abrufbar machen. Wähle dafür entweder ein Video aus oder erstelle ein neue Video, wo das gesagt wird, was du im Status teilen möchtest, bzw. wo die Musik gespielt wird, die du teilen möchtest. Dann tippe oben auf den Stift, wähle eine beliebige Farbe aus und halte kurz das Video getippt. Daraufhin wir das Video mit der Farbe überlagert und für die Zuschauer dieses Status-Beitrages wird trotzdem der Ton abgespielt. Du kannst noch einen Text hinzufügen oder Emojis, von denen einige auch animiert sind.

2 Link aufdecken

Messenger Apps wie WhatsApp ersetzen immer mehr auch Emails. Auch Betrüger versuchen vermehrt auf WhatsApp ihr Glück. Oft wird versucht den Empfänger auf eine gefährliche Webseite zu locken. Von daher rate ich dir vorsichtig beim Klicken auf Links zu sein. Die Zielwebseite ist dabei auch oft durch eine URL Kürzung nicht sichtbar. Wenn du dir bei dem Absender unsicher bist, dann checke lieber die Adresse auf der Webseite revealurl.xyz. Füge den gekürzten Link ein und tippe auf den Button. Dir wird dann die richtige Webseitenadresse angezeigt und eine Einschätzung ob die Adresse sicher ist.

3 Schönere Statusbeiträge

Mit ein paar Tipps kannst du bei der WhatsApp Bildbearbeitung mehr herausholen und z.B. schönere Status Beiträge erstellen.

Wenn du einen Text zu deinem Bild oder Video hinzufügen möchtest, kannst du die Schriftart ändern, indem du von der Farbpalette aus nach links swipest. Wenn du die für Android und iOS verfügbare App „Stylish Text“ installiert hast, kannst du auch deinen Text markieren und dann auf „Stylish Text“ tippen und noch weitere Schriftarten auswählen. Das geht übrigens auch in normalen Chats. Außerdem kannst du deinen Text ein zweites mal schreiben, eine andere Farbe wählen und es leicht versetzt und eventuell auch mit einer etwas anderen Größe auf den ersten Text schieben. So lassen sich coole Effekte und besser lesbare Texte erstellen.

Als Hintergrund für deine Texte bieten sich bei der Stickerauswahl die Sprechblasen an, die du wie auch bei einigen anderen Emojis farblich anpassen kannst. Außerdem kannst du sie auch beliebig drehen, sodass sie perfekt zu deinem Bild oder Video passen.

Wenn du es bei der Emojiauswahl nicht so gut findest, dass nur die Android Emojis zur Auswahl stehen und es auch nur eine recht kleine Auswahl gibt, dann nutze die Texteingabe und wähle hierüber ein Emoji aus. Es erscheint dann als WhatsApp bzw. Apple Emoji.

Über die Texteingabe kannst du auch ein GIF auswählen und mit einem coolen Text eventuell noch eine persönliche Message geben und dann im Status teilen.

Wenn du lieber auf Instagram Stories erstellst, wo du noch mehr kreative Möglichkeiten hast, dann schaue dir unbedingt gleich unser Instagram Stories Tricks Video an, welches hier verlinkt ist.

4 Mit Schütteln WhatsApp öffnen

Wenn du WhatsApp immer möglichst schnell öffnen möchtest, dann kannst du mit diesem Tipp einstellen, dass WhatsApp jedes mal startet sobald du dein Handy schüttelst. Das geht dann z.B. auch in einer anderen App. Installiere dir dafür die App „Gravity Gestures“ und tippe hier unten auf den Button. Wähle eine Handybewegung z.B. Shake für Schütteln aus mit der die Aktion App öffnen ausgeführt werden soll. Wähle WhatsApp aus und ab dann funktioniert es. Die App kannst du auch nutzen, um andere Dinge schnell zu aktivieren.

5 Dark Mode

Der WhatsApp Dark Mode kann mit einem kleinen Trick schon jetzt am Laptop aktiviert werden. Wie in unseren Neuland News Videos berichtet gehen wir davon aus, dass der offizielle Dark Mode von WhatsApp auch für die Smartphone App demnächst kommen wird. Wenn du WhatsApp für Desktop nutzt kannst du dir den Dark Mode auch jetzt schon holen. Lade dir hier auf der Github Seite (Link) entweder für Windows oder Mac den entsprechenden Ordner herunter und starte die Installationsdatei während die WhatsApp Desktop App geöffnet ist. Daraufhin startet WhatsApp neu und erscheint ab dann im dunklen Design. Da es sich bei diesem Tool um ein Open-Source-Projekt handelt, ist die Sache ziemlich sicher und der Entwickler kann nicht auf deine Daten zugreifen.

6 Eigene Sticker erstellen

Falls du unser etwas älteres Video, wie man eigene WhatsApp Sticker erstellt, nicht gesehen hast. Hier nochmal der kurze Hinweis, dass du mit der für Android und iOS verfügbaren App „Sticker Maker“ eigene Sticker aus deinen Bildern erstellen und im WhatsApp Chat benutzen kannst. Du kannst Bilder direkt in der App ausschneiden oder wenn du das sauberer machen möchtest, auch das automatische Ausschneiden auf der schon mal vorgestellten Webseite remove.bg nutzen und dann in die Sticker Maker App laden.

7 Sprechende Emojis

Du kannst deinen Chat oder auch deinen Status mit witzigen sprechenden Emojis aufpeppen. Installiere und öffne dafür die App „Talking Smiley“ (iOS: Animoji Funktion nutzen oder diese App: https://apple.co/2kJ04IV). Hier kannst du durch swipen oben, in der Mitte und unten ein passenden Emoji auswählen und dann hier auf Recording gehen. Spreche dann deinen Text ein und beende das Recording. Das Emoji gibt dann deinen gesprochenen Text wieder und bewegt sich passend dazu. Du kannst hier oben bei den drei Punkten und bei Background noch einen farbigen Hintergrund auswählen und hier beim Stift Icon noch etwas dazu malen. Unten rechts kannst du das Video exportieren und dann in einem WhatsApp Chat teilen. Das bietet sich auch gut für den WhatsApp Status an.

8 Auffallendes Profilbild

Wie du ein WhatsApp Profilbild erstellst, das in der App deutlich mehr auffällt als alle anderen, zeige ich dir in diesem Tipp. Da die Profilbilder in WhatsApp meistens als Kreis angezeigt werden, bietet es sich an auch ein kreisförmiges Bild zu haben mit einer farbigen Umrandung. So einen farbigen Kreis kannst du eigentlich ziemlich einfach in den meisten Bildbearbeitungs- bzw. Graphik-Apps auf dein Bild, was du als Profilbild vorgesehen hast, hinzufügen. Besonders einfach geht das mit der App „Circle Profile Picture“ für Android bzw. bei iOS mit der App „Profile Photo Border“, wo du noch mehr Möglichkeiten hast. In der App kannst du einen Kreis aus deinem Foto ausschneiden und dann bei „Border“ eine durchgehende oder gestrichelte Umrandung hinzufügen, die Farbe auswählen und ein paar weitere Einstellungen machen. Hier kannst du die Umrandung auch noch mehr farbig machen oder eine Neon Umrandung festlegen. Wenn du mit der Bearbeitung fertig bist, tippe oben auf das Häkchen und wenn du dann hier unten tippst, kannst du es gleich als WhatsApp Profilbild hochladen. Das wirkt dann in WhatsApp ziemlich cool.

Wenn du jetzt noch wissen möchtest, wie man WhatsApp Sprachnachrichten in Text umwandeln oder in doppelter Geschwindigkeit anhören kann, dann tippe hier.