7 Einstellungen, die du sofort ändern solltest!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du kannst dein Smartphone mit den richtigen Einstellungen deutlich sicherer und nutzerfreundlicher machen. Welche zum Teil ziemlich versteckten Einstellungen das sind, schauen wir uns in diesem Video an.

1 Chrome Toolbar

Wenn du ein großes Handy hast, dann ist die Bedienung im Chrome Browser mit einer Hand sehr umständlich. Mit einer versteckten Einstellung kannst du die Toolbar an den unteren Rand bringen und so dich bequemer zwischen den Webseiten navigieren. Gib dafür in der Adresszeile das hier (chrome://flags) ein und dann suche hier nach „Duet“ und stelle den entsprechend Punkt auf „Enabled“. Wenn du den Browser danach neustartest, siehst du die Toolbar am unteren Rand und z.B. über die Lupe kannst du bequem Webseiten eingeben und aufrufen, ohne die Adresszeile am oben Rand anzutippen.

2 Chrome Wischgesten

Bei den Chrome Flags kann ich dir noch eine weitere praktische Einstellung empfehlen und zwar Gesture Navigation. Wenn du das hier aktivierst, kannst du im Browser mit Wischgesten nach links bzw. nach rechts super einfach vor- und zurückspringen.

3 Autokorrektur

Als Smartphone Tastatur empfehle ich Gboard. Die kannst du verwenden, indem du einfach die Gboard App, die es für Android und iOS gibt, installierst. Hier kannst du in den Einstellungen bei „Textkorrektur“ die Autokorrektur deaktivieren. Deine Texteingaben werden dann nicht mehr automatisch korrigiert, was manchmal extrem nervig ist. Trotzdem kannst du bei Vertippern schnell hier bei den Vorschlägen tippen und manuell die Korrektur ausführen.

4 Zahlenreihe

Bei der Gboard Tastatur empfehle ich dir noch eine zweite Einstellung zu ändern, die das Tippen viel schneller macht. In den Einstellungen kannst du die Zahlenreihe aktivieren, sodass immer die Zahlen Tasten eingeblendet sind, was das Eintippen von Zahlen deutlich schneller macht.

5 Standortverlauf

Dass Google gerne viele Daten sammelt, ist bekannt. Bei einigen Daten ist das vielleicht ok für dich und wie z.B. beim YouTube-Wiedergabeverlauf verbessert das die Nutzung, indem relevantere Vorschläge angezeigt werden. Es werden aber auch Infos über dich gesammelt, wo es dir eventuell zu weit geht. Das könnte z.B. beim Standortverlauf der Fall sein. Beim Punkt Zeitachse kannst du sehen, wie hier über Jahre dein Bewegungsprofil und deine besuchten Orte aufgezeichnet sind. In deinem Google-Konto, was du über die Google App oder auch in den Handyeinstellungen aufrufen kannst, beim Tab „Daten & Personalisierung“ kannst du die Aktivitätenaufzeichnung von Google wie z.B. den Standortverlauf deaktivieren. Hier lassen sich auch einzelne Einträge löschen.

6 Blaufilter

Für deinen Bildschirm solltest du einen automatischen Blaufilter einrichten. Dadurch wird immer dann wenn es dunkel ist, das blaue Licht von deinem Display herausgefiltert. Das ist besser für die Augen und führt zu einem besseren Schlaf, wenn du dein Handy auch noch kurz vor dem Schlafen nutzen solltest. Bei vielen Handys kannst du das in den Einstellungen aktivieren. Suche einfach nach Blaufilter. Wenn es die Option bei dir nicht gibt, dann kannst du dir eine App installieren, die das kann.

Twilight App (Android): http://bit.ly/2XtIHJE
Night Shift (Android): http://bit.ly/2GwdC2n

7 Zweistufige Verifizierung

Eine ganz wichtige Einstellung für die Sicherheit ist die Zweistufige Verifizierung. Das solltest du unbedingt bei wichtigen Konten wie z.B. dein Google Konto oder Paypal aktivieren. Dadurch braucht man dann, um Zugriff auf dein Konto zubekommen, neben dem Passwort auch noch einen weiteren Code, der dir z.B. in einer extra App jedes mal beim Login neu erzeugt wird oder per SMS zugeschickt wird.