Speicher voll? So schaffst du wieder Platz auf deinem Smartphone!

341
views

In diesem Beitrag schauen wir uns Tipps an mit denen du wieder freien Speicherplatz für Bilder, Apps und Spiele auf deinem Smartphone schaffst.

Grundsätzlich hat man 3 Möglichkeiten freien Speicherplatz zu bekommen. Zuerst kann man den Speicher ausmisten und nicht mehr benötigte Daten löschen. Dann kann man Daten auf ein anderes Speichermedium z.B. in die Cloud verschieben. Und als dritte Möglichkeit kann man den Smartphone Speicher mit einer SD-Karte erweitern. Diese Schritte schauen wir uns jetzt nacheinander genauer an.

1. Löschen: Speicher ausmisten

Auf deinem Handy werden sich über die Zeit einige Daten ansammeln, die man nicht mehr benötigt und löschen kann. Mit der App DiskUsage kannst du zuerst einmal schauen was besonders viel Speicher verbraucht. Zum Beispiel Spiele nehmen oft sehr viel Speicher in Anspruch und wenn du ein Game schon länger nicht mehr gespielt hast kannst du es deinstallieren. Die Entscheidung musst du dir gar nicht so schwer machen, denn du kannst die App ja jederzeit wieder neu installieren. Wenn du dich entschieden hast ein paar Apps auszumisten, dann achte darauf, dass du die App auch vollständig deinstallierst. Bei Android solltest du in der App-Info zuerst die App-Daten löschen und dann auf Deinstallieren gehen.

Was du zudem noch ab und zu löschen kannst, ist der Cache. Das sind zwischengespeicherte Daten, die Apps ansammeln um die Ladezeit zu verkürzen. Hier z.B. bei Instagram sehen wir sind 205 MB im Cache. Dies kannst du ohne Bedenken löschen. Bei den App-Daten sollte man hingegen vorsichtig sein, weil hier deine Login-Daten und deine Speicherstände abgelegt sind. Bei vielen Handys kannst du in den Einstellungen und Speicher auch den Cache für alle Apps auf einmal löschen und so sicher einige Hundert MB Speicher frei machen. Bei mir sind es jetzt hier über 1 GB.

Beliebt für diese Aufräumarbeiten sind auch Apps wie Clean Master oder CCleaner. Die könnt ihr auch benutzen, aber empfehlen würde ich sie nicht unbedingt, da man das wichtigste auch relative einfach, wie eben mit dem Cache leeren gezeigt, in den Einstellungen selber löschen kann.

Eher empfehlen kann ich die App SD Maid die neben den zwischengespeicherten Daten auch App-Rückstände finden und löschen kann.

An was du beim Aufräumen auch noch denken kannst, sind die für Offline-Gebrauch heruntergeladene Daten. In Apps wie Spotify, Netflix, Amazon Video oder Google Maps kann man Musik, Filme oder Karten für den Gebrauch ohne Internet herunterladen. Dies kann man nach der Nutzung wieder löschen.

Neben Apps wird der Speicher auch von den eigenen Dateien wie Fotos, Videos, Musik und Dokumente benutzt. Diese Dateien kann man zwar auch mal ausmisten, aber tendenziell möchte man sie nicht löschen. Hier bietet sich eher ein Verschieben auf ein anderes Speichermedium an, wie z.B. die Nutzung einer Cloud. Das schauen wir uns im nächsten Schritt an.

2. Verschieben: Cloud nutzen

Mit verschiedenen Cloud-Diensten kannst du Dateien vom Speicher deines Handys ins Internet verschieben und dadurch viel Speicherplatz einsparen. Du kannst z.B. mit der Google Fotos App, die kostenlos unbegrenzten Speicherplatz zur Verfügung stellt, alle deine Bilder und Videos in die Cloud laden und dann mit einem Klick von deinem Handy löschen. Da Bilder oft einen großen Batzen der Speichernutzung ausmachen, lässt sich so einiges an Speicher frei machen. Wenn du eine Internetverbindung hast, kannst du jederzeit auf die Fotos zugreifen und bei Bedarf auch wieder herunterladen. Ähnlich geht das auch z.B. über Dropbox oder andere Dienste nur nicht mit kostenlos unbegrenzten Speicher.

Die Cloud-Nutzung bietet sich ebenfalls bei Musikdateien an. Du kannst entweder deine Musik und zwar bis zu 50.000 Songs kostenlos bei Google Play Musik über den PC speichern und dann auf dem Handy streamen. Oder du streamst deine Musik über Spotify oder eine ähnliche App.

Durch eine clevere Cloud Nutzung solltest du also nur wenig Speicherplatz für Bilder, Videos, Dokumente und Musik verbrauchen. Lediglich Dateien, auf die du auch ohne Internetverbindung zugreifen möchtest, solltest du auf deinem Smartphone speichern.

3. Erweitern: SD-Karte

Mit einer Mirco-SD-Karte kannst du deinen Speicher erweitern. Viele Smartphones haben Micro-SD Karten Slots, sodass man für ein paar Euro den Handy Speicher z.B. um 32 GB erhöhen kann. Darauf lassen sich dann neben Multimedia-Dateien auch Apps verschieben. Das kann man entweder im Anwendungsmanager machen oder mit der App AppMgr III. Wer keinen SD-Karten-Steckplatz hat, es gibt auch USB-Sticks und SD-Kartenleser für Smartphones.

Nachdem du diese Tipps auf deinem Smartphone angewendet hast, solltest du hoffentlich wieder freien Speicher für neue coole Apps haben, die du hier auf neuland.tips entdecken kannst.

TEILEN